nikola lutz


Nikola Lutz - Klangobjekte und musikalische Grafiken

Die Ausstellung zeigt grafische Partituren und Vinylobjekte, die auch als Klangerzeuger fungieren, aus der Reihe GraphicSound. Beide Formen stellen eine künstlerische Forschung zum Verhältnis von visueller zu auditiver Wahrnehmung dar.

Die Partituren sind katalogartige Sammlungen aus zeichenhaften aber nicht eindeutig kodierten Grafiken. Bei der musikalischen Interpretation entsteht eine Fokussierung auf ein offen definiertes Material, das die improvisatorische Entwicklung von Musik kanalisiert ohne sie zu determinieren. Die einzelnen Grafiken bilden eine gleichformatige Sammlung halbtransparenter Folien, die immer wieder neu zusammengestellt und überlagert werden können, wodurch formal variable Partituren entstehen.

Mit den Vinylobjekten lassen sich grafische Strukturen auf mechanischem Wege in Klang umsetzen. Leere Schallplatten werden mit Materialien wie Moosgummi oder flüssigem Latex umgestaltet oder durch fräsen, schleifen o.ä. bearbeitet. Die so entstandenen teils grafisch-abstrakten, teils poppig-bunten Objekte können auf dem Plattenspieler abgespielt und dadurch musikalisch wirksam werden. In den aktuelleren Arbeiten bildet sich hierbei eine eigenständige Behandlung der Schallplatten als Objekt heraus.

Die Vinylobjekte und die Grafiken werden in mehreren Aufführungen zum klingen gebracht, erstere in der Performance "Real Life Super Heroes II" am 23.9. und letztere mit dem Ensemble "Brax" am 24.9.

23./24.09.2017
Eröffnung Samstag 16:00 Uhr

Galerie Henn
Wilhelmsplatz 8
70182 Stuttgart

>>kalender